Carol

3049934-poster-p-1-carol-trailerIch habe versucht, so uninformiert wie möglich in diesen Film zu gehen, bin aber nicht darum herum gekommen, sowohl euphorische als auch skeptische Eindrücke anderer mitzubekommen, die Carol entweder als Meilenstein des mainstreamigen Queer Cinemas sehen oder eben als Queer-Cinema-Mogelpackung des Mainstreams. Da der Film kurz vor Weihnachten gestartet ist war ich „erst“ jetzt und damit zu einem Zeitpunkt im Kino, als er – Star Wars und Hape Kerkeling sei es wohl gedankt – nachmittags lief. Das Kino haben wir uns mit zwei Händen voll älterer Herr- und Damenschaften geteilt.

Mein erster Eindruck: Ein digitaler Film (mit höchster Wahrscheinlichkeit auch digital gedreht), der in der Optik wie ein analoger Technicolorfilm daher kommt. Und damit wie ein Film des Handlungszeitraums der frühen 50er. Körnig, gelbstichig, farblich intensiv und dennoch ausgewaschen. Das hat mich sehr beeindruckt. Aber noch beeindruckender ist tatsächlich die Geschichte, die erzählt wird. Nicht nur die Darstellung des lesbischen Liebespaares, der ersten Neugier, des langsamen Abtastens und des Zueinanderfindens. Auch die Lebensumstände dieser in den 50er Jahren. Scheinehen, Sorgenrechtsstreits, die allgemeine Situation, immer ein Geheimnis leben zu müssen, dessen Entdeckung Leben und Liebe zerstören kann. Die weibliche Abhängigkeit von den Männern in ihrem Leben, und wie schnell diese den Frauen das Sicherheitsnetz unter den Füßen entreißen können, sollten diese ihr Glück über das des Mannes stellen. Und dabei handelt es sich hier nicht um Frauen, die sich stumm ihrem gesellschaftlichen Schicksal ergeben, sondern um Frauen, die sich ihres Willens durchaus bewusst sind, aber auch ihrer Chancen, diesen tatsächlich umzusetzen, bzw. den daraus resultierenden Folgen. Alles sehr tragisch aber authentisch und deswegen umso schmerzhafter und mitnehmender. Ein Film, der die Liebe feiert und die unsinnige Engstirnigkeit und Unterdrückung der Menschheit verteufelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s