Regression

regression

Wie Gone Girl nur mit Religion. Habe ich hier damals überhaupt etwas zu Gone Girl geschrieben? – Heute habe ich mir Regression angesehen. Ich gehe momentan gern auf Verdacht in Filme, ohne großartig viel über Genre oder Plot zu wissen. So wie eine Freundin vorab von diesem Film gesprochen hat, habe ich einen Horrorfilm erwartet. Es war dann doch die Sorte Crime. Und zwar die leicht zu enträtselnde Variante, von der man sich bis zum Ende noch einen weiteren Twist erhofft. In diesem Fall gewürzt mit einer sehr bedenklichen Message. Dabei hat mir der letztendliche Umgang mit dem Übernatürlichen  Faktor (von dem dann wohl auch der Horror-Irrtum stammt) gefallen. Zu allem anderen bleibt mir nur die ab hier gültige Spoilerwarnung und die Frage: Was haben euch Frauen eigentlich getan? Und das frage ich nicht, weil hier ein zweischneidiges Schwert im Stil von von Trier vorliegen würde. Nein, viel schlimmer. Hier sind es keine Metaphern oder Mystifizierungen. Hier und in Gone Girl sind Frauen einfach nur hinterhältiges Übel, für das sich Männer bereitwillig opfern. Ja nee, ist klar.

P.S. Ich mag Ethan Hawke immer noch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s