Inside Out

c4717

Ich fühle mich in Animationsfilmen ja seit Jahren schon furchtbar alt. Es fing schon bei Madagascar an, über den ich erschreckend wenig lachen konnte. Mittlerweile kotzen mich Filme wie Frozen mit ihren misslungenen Messages sogar richtig an. Auf Inside Out war ich aber schon lange gespannt. Und man hat Deutschland mit dem Kinostart lange warten lassen. Heute war ich dann endlich in der OV-Vorstellung mit einer herrlichen Amy Poehler als eine der Sprecherinnen.

Emotional und psychologisch…im wahrsten Sinne des Wortes. Der Film erklärt Kindern das Zusammenspiel verschiedener Emotionen, daraus entstehende Stimmungen, Konflikte, Spannungen..und dass das alles zum Leben gehört und keinen Weltuntergang bedeutet. Dabei ist der Film beeindruckend clever, betritt im Laufe der Geschichte äußerst geschickt und unerzwungen wissenschaftlicheres Areal mit Unterbewusstsein, Lang- und Kurzzeitgedächtnis, Erinnerungskapazität und -auffrischung etc. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht zu merken, dass die Leute hinter dem Film sich eine ganze Menge dabei gedacht haben und jeden möglichen Winkel erkunden. Dahinter muss unsagbar viel Arbeit stecken, denn so auf den Punkt Message und Story zu verbinden und dabei unterhaltsam zu sein und das richtige Gramm Gefühl zu erwischen, ist eine Kunst. Nachdem mich die Figurvorstellung damals beim ersten Blick auf den Film schon (positiv) gereizt hat, fand ich einen der Vorabtrailer doch etwas bedenklich. Und ja, die Emotionswelt der Eltern ist komplett geschlechterrollenklischeehaft. Was aber auffällt: Beide haben jeweils auch nur weibliche bzw männliche Emotionsfiguren. Darauf habe ich dann im Laufe des Films genauer geachtet: Je älter die Person, desto eindeutiger schien das Geschlechterverhältnis im Kopf. Spricht also eher dafür, dass diese klischeehafte Konformität unterstreicht, wie die Gesellschaft uns Geschlechtsrollen einprügelt. Sehr gut, Pixar. In Inside Out wird keine Eiskönigin weggesperrt, weil sie „anders“ ist. Thumbs up! (Und ja, Sadness ist natürlich mein Liebling. Was auch sonst)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s