Ich seh, Ich seh (Goodnight Mommy)

106.756.556

Ahem, ja hallo. Obwohl ich gerade 3 Monate lang für ein Filmfest gearbeitet habe, habe ich seit Ewigkeiten keinen Film mehr gesehen. Wobei, ich habe Victoria und Coconut Hero gesehen, bin aber nie dazu gekommen, etwas darüber zu schreiben. Jedenfalls ging mein letzter Praktikumstag heute mit einem Kinobesuch zu Ende. Zu sehen gab es Ich seh, Ich seh von Veronika Franz und Severin Fiala, einen österreichischen Horrorthriller. Ein abgelegenes Haus, eine Gesichtsoperation, Kinder, ZWILLINGE. Beste Gruselvoraussetzungen. Vieles war auch typisch Horrorfilm. Das Haus war eine moderne Mischung à la der Architekt hat es für sich selbst gebaut mit glatten weißen Wänden, fake freigelegten Backsteinen und ganz viel Glas. Alle sind bei allem furchtbar ernsthaft. Manche Szenen sind einfach nur skurril. Und es wird blutig. Dabei ist der Film in einer Sache sehr mutig: Der Plottwist ist nach wenigen Minuten klar. Und somit ist Ich seh, Ich seh wohl einer der besten vorhersehbaren Filme die ich je gesehen habe. Der Film ist schlicht und langsam und ruhig, gleichzeitig aber so unangenehm und intensiv, dass man durchaus mal weggucken muss. Und wenn es zu Beginn noch Szenen gab, die mich wegen ihrer Ernsthaftigkeit zum Lachen gebracht haben, war ich spätestens im letzten Drittel mucksmäuschenstill wie der Rest der Besucher. Im Film geht es auch um eine ganz schlichte Geschichte: Die Mutter der beiden Jungs dort oben kommt nach einer Gesichtsoperation zurück nach Hause und die beiden vermuten, dass es sich nicht um ihre Mutter handelt. Dabei vollbringt der Film in seiner Ruhe beeindruckend gut den Sympathiewechsel. Je mehr die Situation eskaliert desto mehr schiebt sich der klassische Horrorgrundsatz in den Vordergrund: Kinder sind furchtbar. Zwillinge sind noch furchtbarer. Ganz ganz ekelig gut und realistisch, trotz des Bemühens von Klischees.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s